Devisen Broker Test 2017 - die besten Forex Broker im Vergleich

Ohne einen Devisen Broker kann keine Privatperson am internationalen Devisenhandel teilnehmen. Daher ist es für jeden Händler wichtig, über einen Devisen Broker Test den besten Broker zu finden. Unsere Webseite vergleicht die führenden Forex Broker eToro, markets.com, Plus500, easy forex, LiteForex und AVA FX miteinander. Durch den kostenlosen Vergleich können Interessenten schnell und einfach die Leistungen und Angebote der verschiedenen Forex Broker vergleichen und so den passenden Broker finden. Im weltweiten Handel mit Devisen können die Händler Hebel einsetzen, wodurch hohe Beträge gehandelt werden. Wie bei jeder finanziellen Transaktion muss auch im Forex Trading ein Vertrauensverhältnis zwischen den beteiligten Parteien bestehen. Daher sollte sich jeder Händler umfassend über die verschiedenen Broker informieren. Neben einem ausführlichen Devisen Broker Test stellen auch die Meinungen und Erfahrungen anderer Händler ein wichtiges Entscheidungskriterium für die Wahl eines Brokers dar.

Warum ein Devisen Broker Test wichtig ist

Ein Devisen Broker führt die Handelskonten, über die die Händler am internationalen Devisenhandel teilnehmen. Wenn ein ­Forex Trader die Handelssignale richtig deutet, kann er mit einem geringen Kapitaleinsatz einen hohen Gewinn erzielen. Dadurch kann sich ein Guthaben auf seinem Handelskonto befinden, über das der Händler schnell verfügen möchte. In diesem Fall sollte er sich durch einen Devisen Broker Test von der Seriosität des Brokers überzeugen, um sicher zu sein, dass ihm sein Kontoguthaben ohne Verzögerung ausgezahlt wird­. Durch den Test stellt der Trader eventuell auch fest, dass der Broker die Auszahlungen von den Händlerkonten nur einmal oder zweimal im Monat ausführt oder dass nur eine begrenzte Anzahl an Auszahlungen kostenlos ist.

Auf diese Punkte bei einem Devisen Broker Test achten

Wenn ein Forex Händler über einen Devisen Broker Test nach einem Broker sucht, mit dem er zusammenarbeiten möchte, sollte er einige Punkte beachten. Dazu zählt zum Beispiel der Internetauftritt des Brokers. Nur über eine übersichtliche und gut strukturierte Webseite ist ein erfolgreicher Devisenhandel möglich. Händler, die nur über Grundkenntnisse der englischen Sprache verfügen, sollten darauf achten, dass der Broker seine Seite auf Deutsch betreibt­. Händler, die regelmäßig nach der Chartanalyse traden, legen größeren Wert auf aussagekräftige Charts als Devisenhändler, die ihre Handelsentscheidungen nach der internationalen Wirtschaftslage treffen. Für diese Händler sind aktuelle Nachrichten aus aller Welt wichtiger als Diagramme mit historischen Devisenkursen. Daher sollte sich jeder Trader vor einem Devisen Broker Test überlegen, nach welcher Handelsstrategie er vorgehen möchte.

So finden Händler den passenden Forex Broker

Der beste Weg, einen Devisen Broker Test durchzuführen, ist die Eröffnung eines Demokontos. Die meisten Forex Broker bieten kostenlose Demokonten an, auf denen sich ein virtuelles Guthaben befindet. Über das Demokonto können Anfänger erste Erfahrungen im internationalen Devisenhandel sammeln, ohne ein Risiko einzugehen. Wenn der Devisen Broker Test gut verläuft, kann der Händler anschließend ein reales Handelskonto eröffnen. Auch erfahrene Forex Trader nutzen Demokonten, um eine neue Handelsstrategie zu testen. Die Erfahrungsberichte anderer Händler sind ebenfalls hilfreich, um einen guten Forex Broker zu finden.

Welche Einzahlmöglichkeiten bietet der Forex Broker an?

Devisen Broker Test

Händler aus aller Welt eröffnen Handelskonten bei Forex Brokern im Internet. Um den Tradern die Einzahlung eines Kontoguthabens zu erleichtern, bieten die meisten Broker eine Vielzahl an Einzahlmöglichkeiten an. Dazu gehören:

  • Banküberweisung
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarten: Mastercard, Visa, American Express, Diners Club
  • PayPal
  • Moneybookers / Skrill
  • Neteller
  • Webmoney
  • Liberty Reserve

Über einen Devisen Broker Test die Mindesteinzahlung erfahren

Wie ein ausführlicher Devisen Broker Test zeigt, legt jeder Broker individuell fest, welche Mindesteinzahlung er von den Händlern verlangt. Erst wenn sich der Mindestbetrag auf dem Handelskonto befindet, kann ein ­Forex Trader mit dem Devisenhandel beginnen. Bei einigen Brokern liegt der Mindestbetrag bei lediglich 1,00 Euro, während andere Broker mindestens 25,00 Euro, 50,00 Euro oder 100,00 Euro verlangen. Es lohnt sich, über ­einen Devisen Broker Test nach Bonusaktionen der Broker zu suchen. Einige Broker verdoppeln die Einzahlung des Kontoinhabers oder sie zahlen einen festen Betrag als Bonus aus.

Auf Forex Broker mit einer Airbag-Funktion achten

Sinkt das Kontoguthaben eines erfolglosen Forex Händlers unter das von dem Broker geforderte Mindestguthaben, kann der Händler erst dann weiterhandeln, wenn er neues Geld eingezahlt hat. Durch den Einsatz eines Hebels kann der Verlust aus dem Devisenhandel auch so hoch ausfallen, dass er über das eingesetzte Kapital hinausgeht. In diesem Fall besteht bei einigen Brokern eine Nachschusspflicht, sodass sofort Geld eingezahlt werden muss. Fordert der Broker den Händler zu der Nachzahlung auf, kommt es zu dem gefürchteten Margin Call. Über einen Devisen Broker Test können Händler gezielt nach Brokern suchen, die eine sogenannte Airbag-Funktion anbieten. Über diese Funktion verliert der Händler bei einer ungünstigen Kursentwicklung maximal sein eingesetztes Kapital. Auch eine Stop-Loss-Strategie verhindert, dass die Händler zu hohe Verluste im internationalen Devisenhandel erleiden.

Ein guter Forex Broker bietet verschiedene Hilfestellungen an

alle Devisen Broker im Test

Neben der Airbag-Funktion oder einem ­Stop-Loss, der bei einigen Brokern gebührenpflichtig ist, sollte bei einem Forex Broker Test auf die folgenden Hilfestellungen geachtet werden:

  • gut erreichbarer Kundensupport
  • übersichtlicher Internetauftritt
  • zuverlässige Handelsplattform
  • Webinare
  • ausführliche FAQ
  • persönlicher Kontakt per Telefon, E-Mail oder Live-Chat
  • Erfahrungsberichte anderer Händler
  • Demokonto
  • Handelstools

Durch einen Devisen Broker Test die Kosten vergleichen

Die Gebühren, die ein Forex Broker seinen Kunden berechnet, verringern den Gewinn der Händler beim Devisenhandel. Daher sollte über einen Devisen Broker Test überprüft werden, welchen Spread die verschiedenen Broker berechnen. Auch die Kosten für ein Demokonto oder Kontoführungsgebühren für das Handelskonto sollten beachtet werden. Oft kosten Einzahlungen oder Auszahlungen Geld oder bestimmte Handelstools sind gebührenpflichtig. Vor allem bei Forex Brokern mit Geschäftssitz im außereuropäischen Ausland können hohe Telefonkosten entstehen, wenn der Kundensupport telefonisch kontaktiert wird.

Erfolgreiche Händler kopieren

Ein Devisen Broker Test zeigt, welche Broker es ihren Kunden ermöglichen, erfolgreiche Händler zu kopieren. Dieses Angebot ist vor allem für Anfänger geeignet, die durch die Handelsaktivitäten anderer Händler den internationalen Devisenhandel kennenlernen. Doch auch langjährige Händler haben die Möglichkeit, andere Forex Trader und deren Handelsgewohnheiten zu beobachten. Die Händler können selbst entscheiden, ob sie einige Trades kopieren möchten oder ob sie aus ihren Beobachtungen eine neue Handelsstrategie ableiten.

Ein Devisen Broker Test zeigt auch CFD Broker an

Über einen Devisen Broker Test werden häufig auch Broker angezeigt, die zusätzlich den Handel mit CFDs anbieten. CFD ist die Abkürzung für Contract for Differenz, übersetzt Differenzkontrakt. Es handelt sich um ein Wertpapier, dessen Kurs von der Differenz zwischen Briefkurs und Geldkurs eines Basiswertes abhängig ist. Auch Devisenkurse können als Grundlage für CFDs dienen. Der Forex Handel und der Handel mit Differenzkontrakten haben viele Gemeinsamkeiten, weshalb zahlreiche Forex Broker auch den CFD-Handel anbieten. Diese Gemeinsamkeiten sind:

  • 24-Stunden-Handel
  • Einsatz von Hebeln
  • große Liquidität
  • hohe Volatilität (Kursveränderungen)
  • enge Spreads

zum Devisen Broker Vergleich >>