Devisen Broker Vergleich 2017 - alle Forex Broker im Test

Devisen Broker Vergleich

Obwohl es in der Europäischen Union (EU) mit dem Euro eine einheitliche Währung gibt, findet weltweit ein reger Devisenhandel statt. Die Devisenhändler aus aller Welt kaufen und verkaufen die Fremdwährungen über das Internet. Dabei handelt es sich nicht nur um Banken, Exporteure und Importeure oder Staaten, die am internationalen Devisenhandel teilnehmen. Auch Privatpersonen haben die Möglichkeit, mit den Währungen fremder Länder zu handeln und dadurch Geld zu verdienen. Allerdings können private Anleger nicht direkt Devisen kaufen und verkaufen, sondern sie müssen zu diesem Zweck ein Handelskonto bei einem Broker eröffnen. Um den besten Devisen Broker zu finden, müssen die Händler mehrere wichtige Gesichtspunkte beachten, damit sie einen verlässlichen Partner für diese besondere Form der Geldanlage finden.

Welche Aufgaben hat ein Devisen Broker?

Die englische Übersetzung für den Devisenmarkt ist ­Foreign Exchange Market. Daher wird der internationale Handel mit den Währungen fremder Länder auch Forex genannt. Ein Devisenhändler ist unter den Begriffen Forex Händler oder Forex Trader bekannt und der Devisen Broker heißt auch Forex Broker. Seit einigen Jahren können auch Privatpersonen am internationalen Devisenhandel teilnehmen­. Allerdings kaufen und verkaufen private Anleger die Fremdwährungen nicht direkt am weltweiten Devisenmarkt, sondern sie müssen einen Devisen Broker zwischenschalten. Über einen Devisen Broker Vergleich können die Händler nach einem passenden Broker suchen. Die Aufgaben eines Forex Brokers liegen in der Bereitstellung eines Handelskontos sowie in der Ausführung der Devisenkäufe und Devisenverkäufe. Daneben bieten viele Devisen Broker zusätzliche Leistungen an. Dazu gehören zum Beispiel aktuelle Wirtschaftsnachrichten, Tipps für einen erfolgreichen Devisenhandel, Workshops, Schulungen und Webinare rund um das Thema Forex oder ein umfangreicher Kundensupport.

Bei einem Devisen Broker Vergleich unbedingt auf folgende Punkte achten

Wenn ein Forex Händler einen Devisen Broker Vergleich durchführt, gibt es einige Punkte, die er unbedingt beachten sollte, um den besten Broker zu finden. Zu diesen Gesichtspunkten gehören unter anderem:

  • der Geschäftssitz des Devisen Brokers
  • die Sprache, in der die Internetseite betrieben wird
  • die Erreichbarkeit des Kundensupports
  • die Gebühren des Devisen Brokers für die Orderausführung
  • die Gebühren des Devisen Brokers für Überweisungen auf das Referenzkonto des Händlers
  • wie oft und auf welchem Weg sind Überweisungen auf das Referenzkonto möglich?
  • die Meinung anderer Devisenhändler über den Broker
  • die Aktualität der Wirtschaftsnachrichten und Finanzdaten aus aller Welt
  • die Zuverlässigkeit und Stabilität der Handelsplattform
  • bietet der Devisen Broker ein Demokonto an?

Warum ein Demokonto so wichtig ist

Vor allem Anfänger sollten den internationalen Devisenhandel erst gründlich mithilfe eines Demokontos erlernen. Daher sollte bei einem Devisen Broker Vergleich immer darauf geachtet werden, ob der ausgewählte Broker ein kostenloses Demokonto mit einem virtuellen Guthaben zur Verfügung stellt. So kann der Forex Händler verschiedene Handelsstrategien entwickeln und testen. Auch erfahrene Forex Trader nutzen ein Demokonto, um neue Strategien auf ihre Gewinnmöglichkeiten zu überprüfen und so reale Verluste zu vermeiden. Bei einem Devisen Broker Vergleich muss beachtet werden, dass einige Broker ein Demokonto nur für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung stellen. Nach Ablauf der eingeräumten Zeit muss der Nutzer entweder eine Gebühr für das Demokonto zahlen oder es steht ihm nicht mehr zur Verfügung. Oft ist auch die Anzahl der handelbaren Währungspaare in einem Demokonto begrenzt, obwohl der Broker für den realen Handel eine viel höhere Auswahlmöglichkeit an Währungspaaren anbietet.

Die verschiedenen Handelsplattformen im Forex Handel

Bei einem Devisen Broker Vergleich fällt auf, dass die verschiedenen Broker unterschiedliche Handelsplattformen für den internationalen Devisenhandel anbieten. In erster Linie ist es für jeden Forex Händler wichtig, dass er über eine technisch zuverlässige Plattform handeln kann, die seine Order in Echtzeit ausführt. Daneben muss eine Handelsplattform auch noch weitere Funktionen erfüllen. So sollte eine empfehlenswerte Plattform umfassende Analysen anbieten und den Händler mit verschiedenen Trading Tools und Charts versorgen, die den Forex Handel erleichtern und die Gewinnmöglichkeiten erhöhen­. Einige Handelsplattformen müssen von den Anwendern heruntergeladen werden, während andere Plattformen ohne Download zu nutzen sind. Wichtig sind vor allem eine leichte Nutzung der Plattform sowie eine übersichtliche Darstellung aller Daten, die den eigenen Bedürfnissen angepasst werden kann. Durch einen Devisen Broker Vergleich fällt auch auf, dass einige Broker eine eigene Software für die Handelsplattform entwickelt haben. Zu diesen Brokern gehören zum Beispiel eToro und IGMarkets. Zu den bekanntesten Handelsplattformen im Forex Handel zählen Meta Trader 4 (­MT4) und Meta Trader 5 (­MT5), die von zahlreichen Forex Händlern genutzt werden.

Durch einen Devisen Broker Vergleich den günstigsten Broker finden

Die Konditionen der verschiedenen Forex Broker sollten bei einem Devisen Broker Vergleich ebenfalls beachtet werden. Jeder Broker berechnet für die Ausführung der Order zum Kauf und Verkauf von Devisen eine Gebühr, die Spread genannt wird. Es handelt sich um die Differenz zwischen dem Ankaufskurs für die gehandelten Devisen, auch Geldkurs genannt, und dem Verkaufskurs, der auch als Briefkurs bezeichnet wird. Diese Gebühr müssen die Händler immer zahlen, auch wenn sie bei einem Handel einen Verlust erlitten haben. Neben dem Spread verlangen einige Broker auch Gebühren für Chartanalysen, für die Kontoführung, für Überweisungen auf das Referenzkonto des Händlers oder auch für eine schnellere Verbindung.

Ein guter Forex Broker bietet verschiedene Hilfestellungen an

ein guter Devisen Broker

Neben einer übersichtlichen Handelsplattform und einem zuverlässigen Kundensupport können Devisen Broker ihre Kunden noch in vielen weiteren Bereichen unterstützen. So sollten die Forex Händler bei einem Devisen Broker Vergleich auch darauf achten, wie hoch die Mindesteinlage ausfällt, die der Broker verlangt. Eine zu geringe Mindesteinlage, auch Margin genannt, birgt das Risiko einer Nachzahlung bei einem ungünstigen Kursverlauf. Um die Nachschusspflicht, auch Margin Call genannt, ganz zu vermeiden, sollte bei einem ausführlichen Devisen Broker Vergleich auch überprüft werden, ob der Broker eine sogenannte Airbag-Funktion anbietet­. Diese Funktion entbindet den Forex Händler von der Nachschusspflicht bei einer entgegengesetzten Marktentwicklung, sodass sich die finanziellen Verluste auf das eingesetzte Kapital beschränken. Sehr wichtig für einen erfolgreichen Devisenhandel sind auch garantierte Stop Loss-Orders. Mit einer Stop Loss-Strategie setzt der Händler einen Kurs fest, bei dem seine Position automatisch verkauft werden soll. So vermeidet der Forex Trader Verluste. Da der weltweite Devisenhandel jedoch sehr schnell durchgeführt wird, kann die Ausführung der Stop Loss-Order nicht immer erfolgen. Um das zu vermeiden, bieten einige Forex Broker eine garantierte Stop Loss-Order an, die auf jeden Fall zum Verkauf der Position führt. Bei einigen Brokern wird für diese Garantie eine Gebühr verlangt.

Auch bei einem Devisen Broker ist die Einlagensicherung wichtig

Es kann sich bei einem Devisen Broker um eine Bank handeln, aber auch internationale Unternehmen oder Finanzberater können als Forex Broker am Markt auftreten. Die Händler müssen ein Mindestguthaben auf ihrem Handelskonto unterhalten. Außerdem können im Forex Trading hohe Gewinne erzielt werden, die zu einem erheblichen Vermögen auf dem Konto des Händlers führen. Um die Sicherheit des Guthabens zu garantieren, sollte bei einem Devisen Broker Vergleich darauf geachtet werden, in welchem Land der Broker seinen Geschäftssitz hat­. So unterliegen zum Beispiel deutsche Broker der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW), die bei einer Insolvenz des Brokers 90 % des geforderten Guthabens, maximal 20.000,00 Euro, ersetzt. Verwahrt der Broker die Gelder seiner Kunden bei einem Kreditinstitut in Europa, sind die Kundeneinlagen bei einer Bankeninsolvenz bis zu einem Betrag von 100.000,00 Euro abgesichert. Bei Brokern mit einem Geschäftssitz außerhalb der EU kann der abgesicherte Betrag niedriger ausfallen oder es gibt in dem Land keine Einlagensicherung.

Jeder Forex Händler stellt andere Anforderungen an seinen Broker

Ein Devisen Broker Vergleich soll dazu führen, dass der Forex Händler genau den Broker findet, der seinen Handelsgewohnheiten entspricht. Dazu muss sich der Händler überlegen, ob er besonders großen Wert auf eine hohe Anzahl an handelbaren Devisenpaaren legt oder ob ihm ein niedriger Spread des Brokers wichtig ist. Ein Händler mit geringen Englischkenntnissen sollte auf einen deutschsprachigen Kundensupport achten, während Anfänger auf die Hilfe anderer Händler und auf Schulungen und Webinare angewiesen sind. Händler, die nicht über mehrere Monitore verfügen, sollten darauf achten, dass sie bei einem Devisen Broker Vergleich einen Broker finden, der den Handel aus dem Chart anbietet. Diese Handelsfunktion erleichtert eine schnelle Reaktion auf Kursveränderungen, um einen Gewinn zu erzielen oder einen Verlust zu vermeiden.

Von den Erfahrungen anderer Devisenhändler profitieren

Es gibt zahlreiche erfolgreiche Forex Trader, die ihre Erfahrungen auch mit anderen Händlern teilen. Einige Broker bieten für diesen Erfahrungsaustausch einen eigenen Blog an oder sie bitten erfahrene Händler, die Fragen der Anfänger per E-Mail zu beantworten. Im Internet finden sich außerdem viele Erfahrungsberichte anderer Devisenhändler, die einen bestimmten Broker empfehlen oder Tipps zu einer erfolgreichen Handelsstrategie geben. Noch einfacher machen es einige Broker, die es den Händlern ermöglichen, andere Trader zu beobachten oder sogar deren Handelsaktivitäten nachzuahmen. So sind auch unerfahrene Händler in der Lage, mit dem internationalen Devisenhandel Geld zu verdienen.

Durch einen Devisen Broker Vergleich Verluste vermeiden

die besten Devisen Broker im Vergleich

Im Forex Handel werden Hebel eingesetzt, mit denen der Händler sein eingesetztes Kapital vervielfältigen kann. Durch den Einsatz eines Hebels ist ein Forex Trader in der Lage, mit einem geringen Geldbetrag einen erheblich höheren Betrag zu handeln. So kann der Händler zum Beispiel das Einhundertfache oder das Vierhundertfache der eingesetzten Summe für den Devisenhandel nutzen. Wenn sich die internationalen Währungskurse so entwickeln, wie der Händler es erwartet hat, vervielfältigt sich sein Gewinn um den eingesetzten Hebel. Gleichzeitig besteht aber auch die Gefahr, dass sich die Devisenkurse in die andere Richtung bewegen, sodass der Forex Trader einen hohen Verlust erleidet. Zur Ermittlung der Kursunterschiede wird die vierte Stelle hinter dem Komma des Devisenkurses zugrunde gelegt, bei einigen Brokern auch die fünfte Stelle hinter dem Komma. Häufig stellen schon unbedeutende Wirtschaftsnachrichten oder politische Entwicklungen die Ursache für eine Kursveränderung dar. Die Änderungen der Devisenkurse geschehen in Sekundenschnelle. Daher muss bei einem Devisen Broker Vergleich darauf geachtet werden, welche Hebel der Broker anbietet, mit wie vielen Stellen hinter dem Komma er die Devisenkurse angibt und wie aktuell die zur Verfügung gestellten Wirtschaftsnachrichten sind.

Weitere Themen zum Devisenhandel

  • Ist der Devisenmarkt für Kleinanleger empfehlenswert? - Bild.de
  • Devisenhandel - An Giganten-Duellen verdienen - Focus.de
  • Diese Strategie verhilft zu neun Prozent Gewinn - Welt.de

Risikohinweis: Forex, Aktienhandel und CFDs sind gehebelte Produkte. Sie sind mit einem hohen Risiko verbunden und sind daher nicht für jeden Anleger geeignet, da Ihr Kapital in gefahr sein könnte. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie alle Risiken verstehen.

zum Devisen Broker Vergleich >>